Home > Crash + Krise > Wesentliche Gründe für den Finanz-Crash

Wesentliche Gründe für den Finanz-Crash

Der Finanz-Crash als Gesellschafts-Crash muß notwendig kommen

(1) Die Weltfinanzen stecken in keiner lösbaren Krise, sondern ein einem unlösbaren Dilemma

Zentralbanken zahlen keine Zinsen mehr und Wirtschaft kann die exponentiellen Zinseszinsen nicht mehr erzielen und zahlen. Riesige Schuldenberge sind nicht mehr abzutragen. Geld bzw. die (spekulative) Finanzwirtschaft hat sich von der Realität bzw. von der (rationalen) Realwirtschaft zu weit entfernt: Das Rationale und Reale deckt nicht mehr das Irrationale und Irreale.

(2) Der Crash liegt im Wesen des kapitalistischen Gesellschafts-Systems

Dasallgemeine Gesetz der kapitalistischen Akkumulation mit der Tendenz zunehmender Verelendung und Bewußtwerdung des Proletariats (Karl Marx), Während die 1 % Superreichen immer reicher werden, werden die anderen 99 % immer ärmer.

“Staatspleiten sind die Regel”: Währungsreformen sind in der Geschichte immer wieder vorgenommen worden, in Deutschland und Österreich seit 1800 bereits 7 mal! Seit 1800 kam es rund 250 Mal dazu, daß ein Staat seine Schulden bei ausländischen Geldgebern nicht bedienen konnte.

(4) Das Finanzsystem ist menschengemacht und unnatürlich

Ein System, das gegen Naturgesetze verstößt, muß zwangsläufig zusammenbrechen. Natur funktioniert in Zyklen auf und ab.  Materielles Wachstum hat Grenzen. ExponentiellesWachstum führt unweigerlich zur Selbstzerstörung. Natürliches Wachstum findet immer im Einklang mit allen Teilen des Systems statt.

(5) Alles ist zur künstlichen Blase gemacht

Heute ist fast alles im finanziellen Bereich in einer Blase gefangen:

  • Schulden (Banken, Staaten, Unternehmen, Privat)
  • Aktien
  • Anleihen
  • Immobilien
  • Derivate
  • Gelddrucken der EZB

Diese “Alles-Blase” wird den Crash breit und massiv ausfallen lassen!

(6) Die Reichen führen ständig Krieg gegen die Armen

Bisher war Krieg die Möglichkeit des finanziellen Neuanfangs (siehe 1. und 2. Weltkrieg). Krieg zur Manipulation und Zerstörung des Geistes (Bewußtseins) und des Denkens (Mind Control) gegen die Weltbevölkerung wird heute perfekt von den Geld-Herrschern geführt. Der globale Krieg  der Reichen gegen die Armen (Warren Buffet) ist seit Längerem in Gang. Die Bevölkerungen wurden als finanzielle Analphabeten gehalten:

  • Die Menschenmassen wissen nicht, dass dieses Geldsystem ein Schneeballsystem mit Sollbruchstelle ist.
  • Sie haben keine Ahnung von dem über 1,35 Billionen Euro TARGET2-Saldo, die das Ausland der EU  schuldet. (de.statista.com)
  • Sie kennen die Zyklen der Aktienmärkte nicht.
  • Sie können nicht glauben, daß die Massen-Medien Lügen und Halb-Wahrheit verbreiten, daß die Politik und Gesetzgebung so korrupt ist, daß sie nur den Superreichen dient.

Laut Peter Gauweiler (CSU) betrugen die Wetten mit Goldman-Sachs, für die die BRD geradestehen will, schon 2010 in nur einem Monat über 900 Billionen Dollar.

”Das Bruttoinlandsprodukt, also die Summe aller produzierten Güter und Dienstleistungen, betrug im Jahr 2010 für alle Staaten dieser Welt nach Berechnungen des IWF etwas über 60 Billionen Dollar. Die Summe aller Finanzgeschäfte weltweit betrug in nur einem Monat desselben Jahres weit über 900 Billionen Dollar. Und da glauben die ohnehin überschuldeten EU-Staaten, sie könnten sich noch weiter verschulden, wenn sie sich mit einem Schirmchen von 750 Milliarden Euro schützen.” (Peter Gauweiler im Interview: BILD, 02.10.2011)

(7) Die Menschenmassen spüren die Crash-Zeichen

Aber heute entwickeln die Menschenmassen weltweit immer weniger Vertrauen

  • in das Finanzsystem, das Fiat-Geld, die Banken und ihre Spekulations-Produkte,
  • in das politische System, die Lobby-Parteien und Politik-Darsteller sowie Show-Wahlen,
  • in die Massenmedien, ihre Nach-Richten, Ablenkungs- und Untenhaltungs-Programme,
  • in die (Internet-)Wirtschaft,  ihr Zwangs-Wachstum und Clever-Marketing für Dauer-Konsum,
  • in das Rechtssystem, ihre Richter und die Un-Rechts-Sprechung,
  • in die Staaten, die als Firmen mit Re-Gierungen und Schein-Demokratie das Personal (Bürger) kontrollieren und verarmen.

Spezielle Crash-Faktoren (Auslöser?)

Florian Homm:

  • Absurde Bewertung (seit 217 Jahren höchste Mischbewertung von Aktien und Anleihen)
  • Die niedrigsten Zinsen seit 737 Jahren
  • Die höchste Verschuldung insgesamt zum Weltwirtschaftsprodukt und die Verschuldung der Zentralbanken liegt bei 50% der Weltwirtschafsleistung
  • Extreme Vergreisung in der westlichen Teil-Welt (Europa, Japan, zunehmend in China, Taiwan, Korea = 80 % der Weltwirtschaftsleistung)
  • Digitalisierungs-Effekt mit massenhafter Liquidierung von Arbeitsplätzen (Mc Kinsey Studien – 24 % bis 2030)

Schwarze Schwäne (Nassim Taleb)

Nach Nassim Taleb handelt es sich dabei um extrem seltene und genauso unwahrscheinliche Ereignisse, die aber beim Auftreten einen ebenso extrem großen Schaden an den Finanzmärkten anrichten und zudem unvorhersehbar sind.

(1) US-Studentenkredite: JP Morgan: Mit einer Summe von 1,6 Billionen US-Dollar besteht ernsthaftes Problem mit Einfluss auf die US-Wirtschaft. 

(2) Masseneinwanderung: Kann die “Flüchtlingskrise” unseren Bankrott bedeuten

Viele kleine Entlein (Duck Army)

 

Check Also

Die Pläne von Larry Fink (BlackRock) und Friedrich März

Die Pläne von Larry Fink (BlackRock) und Friedrich März  Laurence Douglas „Larry“ Fink ist ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.