Home > Geld > Wert und Unwert von Zahlungsmitteln

Wert und Unwert von Zahlungsmitteln

Kryptowährungen werden kritisiert, daß sie keinen Wert hätten, aber heutiges Fiat-Geld auch nicht!

EURO-Geldscheine sind keine “gesetzlichen Zahlungsmittel” und keine “Banknoten”!
Es sind lediglich Tauschmittel und niemand, weder der BUND noch die Zentralbanken des Eurosystems sind nicht verpflichtet, den Gegenwert eines vorgelegten Euro-Geldscheins in Gold oder andere Vermögenswerte zu tauschen.

Alle Regierungen (Staaten) arbeiten aus einem Konkursmodell (HJR192) heraus, wobei nur ein Konkursverwalter unterschriftsberechtigt ist. Daher werden lediglich Zahlungsversprechen (Geldsurrogate) für die Zukunft abgegeben, die dann erfüllt werden, wenn der Konkurs der Regierungen (Staaten) aufgehoben wird.
Die Unterschrift auf einen Geldsurrogat ist der Wert. Der Aussteller garantiert mit seiner persönlichen Unterschrift die Erfüllung der Schuld aus dem Wertpapier (Geldsurrogat).
Die Zahlungsversprechen müssen in der Währung eingelöst werden, die auf den Zahlungsversprechen (Geldsurrogate) und den Girokonten (Giralgeld) genannt sind und zwar dann, wenn der Konkurs der Regierungen (Staaten) beendet ist, was niemals eintreten wird.

Jedes Zahlungsmittel, welches in der Welt gehandelt wird, ist lediglich eine Zahlungsversprechen, das in der Zukunft liegt.
Bis der Zeitpunkt kommt, daß die Regierungen (Staaten) nicht mehr im Konkursmodell stecken, gibt es keinen Euro mehr, sodass die Schulden niemals zu begleichen sind. Denn es mangelt von vornherein schon an den Werten. Schulden werden immer mit Schuldscheinen beglichen, egal wie sich diese Schuldscheine nennen: Wechsel, Genußscheine, Inhaberschuldverschreibung, Scheck oder Banknoten. Es sind immer nur Zahlungsversprechen und damit Schuldscheine.” (
Geikler Maik)

 

Check Also

In Deutschland nur zwischen 8% und 15% Steuern zahlen! Wie?

In Deutschland nur zwischen 8% und 15% Steuern zahlen, geht das überhaupt? Ein Beitrag gegen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.