Home > Geldsystem > Über die Macht von Zentralbanken

Über die Macht von Zentralbanken

Richard Wolff: Sobald die USA das Öl haben, sind die Venezolaner egal

Die Bank of England hat venezolanische Mittel in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar eingefroren.

US-Finanzminister Steven Mnuchin möchte, dass die Notenbank das Guthaben an den selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaido, übergibt.

Politiker Druck auf Venezuela wird damit realisiert.

Der Kapitalismus in GB (Bank of England, City of London) ist kein “neutraler” Ort des Geld-Managements mehr.

Es geht den USA um das Öl in Venezuela und um die Rückgängigmachung der gesellschaftlichen Veränderungen in Lateinamerika.

Check Also

Lyndon LaRouche: Lösung des Dilemmas der Weltfinanzen

Lyndon LaRouche: DIE WISSENSCHAFT DER PHYSISCHEN ÖKONOMIE Am 16.2.2013 veröffentlichte Lyndon LaRouche eine dramatische Warnung vor dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.