Home > Geld > Robert T. Kiyosaki – Reichtum kann man lernen

Robert T. Kiyosaki – Reichtum kann man lernen

Rich Dad, Poor Dad – Robert T. Kiyosaki – Reichtum kann man lernen

“Robert T. Kiyosaki ist Autor des internationalen Bestsellers »Reichtum kann man lernen«. 1985 begründetet er die “Rich Dad”-Bewegung, die in zahlreichen Ländern Tausenden von Interessenten Fachkenntnisse zum Thema Handel und Investieren vermittelt. Heute widmet sich Robert T. Kiyosaki seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Investieren, und gibt seine Kenntnisse als Redner auf unzähligen Veranstaltungen an seine Fans weiter.”

Ihr Weg aus der finanziellen Tretmühle

  •     Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen
  •     Was hat Ihr Denken mit Ihrem Kontostand zu tun?
  •     Wie viele Einkommensquellen besitzen Sie?
  •     Wie können Sie diesem Teufelskreis entkommen?

Der Schlüssel zur finanziellen Freiheit liegt in der Verbesserung Ihrer finanziellen Bildung (finanzieller IQ), sowie in der Änderung Ihrer Denkmuster und Ihres finanziellen Verhaltens.

Wenn Sie in der Lage sind, mehr von Ihrem verdienten Geld zu behalten und Ihr Geld für sich arbeiten zu lassen (= passives Einkommen erhalten) und über mehrere Einkommensquellen zu verfügen, dann werden Sie unabhängiger von Ihrem Job sein, haben mehr finanzielle Freiräume und sind auf dem richtigen Weg in die finanzielle Unabhängigkeit.

Die finanzielle Freiheit haben Sie dann erlangt, wenn Ihr regelmäßiges passives Einkommen Ihre regelmäßigen Ausgaben übersteigen. Dann sind Sie wirklich im finanziell unabhängigen Ruhestand angekommen.

Warum muss ich mein Verhalten ändern, um meine finanzielle Situation zu verbessern?

Der Grund, warum Sie so reich oder arm sind, wie Sie sind, liegt in Ihnen selbst. Ihr bisheriges finanzielles Verhalten hat Sie dahin geführt, wo Sie jetzt sind.Wenn Sie also Ihre finanzielle Situation verbessern wollen, müssen Sie sich selbst ändern und weiterentwickeln. Das ist aber leichter gesagt, als getan.

Wie kann ich mein finanzielles Verhalten ändern?

Ein sehr gut geeigneter Weg, um finanzielles Verhalten zu erkennen und zu verbessern, ist die Simulation des Verhaltens in Form einer praktischen Übung oder eines Spiels. Viele von Ihnen kennen vielleicht das Brettspiel Monopoly®, in dessen Verlauf die Spieler Straßenzüge, Häuser und Hotels kaufen / verkaufen und so ihr Geschick als Immobilien-Besitzer unter Beweis stellen können.

Der amerikanische Multimillionär, Finanz-Coach und Bestseller-Autor Robert Kiyosaki hat vor ca. 10 Jahren ein ähnliches Brettspiel namens CASHFLOW® entwickelt, das speziell darauf ausgerichtet ist, finanzielles Verhalten spielerisch zu simulieren und zu verbessern.

In der einfachen Variante des Spiels (Cashflow 101) ziehen die Spieler zu Beginn eine Berufskarte und sind dann für den Verlauf des Spiels beispielsweise Lehrerin, Lkw-Fahrer, Arzt oder Manager. Sie kreisen von Monatsgehalt zu Monatsgehalt in der finanziellen Tretmühle, können Geld investieren oder ausgeben, Darlehen aufnehmen und zurückzahlen, Kinder bekommen oder arbeitslos werden – alles wie im richtigen Leben.

Ziel des Spiels ist es, die „finanzielle Tretmühle“ durch Aufbau von passivem Einkommen zu verlassen und dann auf der „Überholspur“ bei den Geschäften der Reichen und Wohlhabenden mitzumischen. Sie werden sehen, wie viel Spaß Sie dabei haben.”

HIER gleich bestellen

 Gleich HIER bestellen

Check Also

Spaß mit Ernst: Investment in Schnaps

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.AnmeldenBenutzernamePasswort Angemeldet bleiben  RegistrierenEinen Benutzernamen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.