Home > Armut > Florian Homm: Diese Politik macht Deutsche arm

Florian Homm: Diese Politik macht Deutsche arm

Florian Homm: Diese Politik macht Deutsche arm

Biografie

Florian Homm ist der Großneffe des verstorbenen Versandhauskönigs Josef Neckermann und war die Verkörperung der skrupellosen Heuschrecke. Als Enfant terrible der Finanzbranche verwaltete er mit seiner Absolute Capital Management Holding (ACMH) über drei Milliarden Dollar. Mit einem Engagement von 20 Millionen Euro sorgte er für die Rettung des Fußballklubs Borussia Dortmund. Am 18. September 2007 tauchte er über Nacht unter. Seitdem ist er verschwunden.

Florian Homm war einer der erfolgreichsten deutsche Hedgefondsmanager der Welt, war Dollar-Milliardär, besaß allen materiellen Reichtum der Finanzelite (2 Flugzeuge, Schloß, Autos), war aber unglücklich. Dann änderte sich das Leben des “Anti-Christen der Finanzwelt” grundlegend. Vom FBI mit langjähriger Haftandrohung gesucht, in Italien in Haft genommen, dann nach Deutschland frei gekommen. Ein kleines Buch über Christenglauben (“Die Botschaften der Barmherzigkeit der Jesusmutter Maria”) rettete ihn und verlieh ihm neue Lebenskraft. Seine ganze Werteskala drehte sich.

 Herausgeber: Florian Homm

Buch gleich HIER bestellen

Sarah Wagenknecht (Die Linke) spielte beim Freikommen des nicht verurteilten Deutschen aus der Haft in Italien eine entscheidende Rolle.

  • “Wir dürfen uns nicht in Objekte verlieben.”

Neue zentrale Fragen sich wichtig:

  • ‘Was macht mich glücklich?”
  • “Ist Geben sinnvoller als Nehmen?”
  • “Ist es wirklich sinnvoll, jeden Dreck an die Börse zu bringen…, nur damit mein Konto größer wird?

Zu einem Portfolio-Vorschlag

  • Cash halten
  • 15 – 20 % spezielle Anleihen, nicht-zyklisch, gute Zinsdeckung
  • 10.25 % im Gamingbereich: in Edelmetallen (Gold, Silber, Palladium)
  • Anlage im Aktienbereich (etwa Alkohol und Tabak), aber ohne Absicherung ist das “geisteskrank” (Risiko bis 70 %)
  • Anlage, die möglichst nicht mit den Börsen korrelieren.
  • Anlagen möglichst in familiengeführte Unternehmen (wie z.B. Sixt) im Vergleich zu managergeführten Unternehmen (Performance, Umsatzsteigerung, Ertragssteigerung).

Die deutsche Wirtschafts- und Finanzpolitik macht Deutsche arm

  • Durch die Nullzinspolitik, die eine Negativzinspolitik ist, werden 348 Milliarden Euro dem deutschen Sparen enteignet.
  • Dem Investor wird noch Geld abgenommen durch Finanztransaktionssteuer und Reportinganforderungen(Schickanerie) oder demnächst eine Vermögenssteuer.
  • “Wenn ich schon ((als Politiker)) nicht produktiv bin, dann geht es nur noch um Umverteilung.”
  • “Die Wirtschaftspolitik (in Deutschland) ist so inkompetent, daß es Kopfschmerzen verursacht.”

Ressourcen:

Quelle Titelbild: Facebook-Seite Florian Homm

Check Also

Die Armen sind jetzt durch die Corona-Regierung noch schlimmer dran

Die Armen leiden unter der Corona-Inszenierung am meistenInhaltlich verbundene Beiträge: Die Armen leiden unter der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.