Home > Geldsystem > Federal Reservе System als Steuerungswerkzeug aller Prozesse der Welt

Federal Reservе System als Steuerungswerkzeug aller Prozesse der Welt

Federal Reservе System als Steuerungswerkzeug aller Prozesse der Welt (Valeriy Pyakin 11.2.2019)

“Somit ist das Weltkredit- und Finanzsystem ein Werkzeug oder ein Hebel, um alle Prozesse auf dem Planeten Erde zu steuern.” (Valeriy Pyakin)

“Alle, die es versuchen, sich als Subjekt in das Weltkredit und Finanzsystem zu integrieren, werden umgehend eliminiert, manchmal sogar mit Hilfe von Weltkriegen.” (Valeriy Pyakin)

Es wurde über die Zentralbanken (beginnend mit der FED) ein einheitliches globales Steuerungssystem schaffen, daß die Weltwirtschaft koordiniert, aber auch Kultur und Bildung. Darauf waren auch die beiden Weltkriege (zwei Etappen eines Krieges) ausgerichtet. Die Familie Rothschild steht hauptsächlich dahinter. Sie hat langsam in jedem Land der Welt ihre Zentralbanken etabliert, was ihnen ein unglaubliches Maß an Reichtum und Macht verleiht.

  • Die USA wurden seit Anfang des 20. Jahrhunderts zum Instrumentarium des globalen Prädiktors.
  • 1913 wird die  Federal Reserve Bank (FED) gegründet und damit die Finanzierung der USA durch einige Privatbanken. Die USA haben mit Eintritt in den 1. Weltkrieg gegenüber Europa 6 Milliarden USD Schulden. Nach dem Krieg hat Europa bei den USA 10 Milliarden USD Schulden! In Folge des Krieges lösten sich Rußland (1917) und Europa (Deutschland 1933) von den USA. Ein zweiter Weltkrieg wurde notwendig.
  • 1944 wurde das neue Weltfinanzsystem (Bretton-Woods-System) geschaffen – auf der Basis des 2. Weltkrieges.  Auch die Sowjetunion nahm daran teil, akzeptierte aber deren Bedingungen nicht.
  • 1990 begann die Integration des sozialistischen Teils der Welt in das FED-Finanzsystem. Es war dann Ende der 1980er Jahre die Politik Josef Stalins des Aufbaus der sozialistischen Gesellschaft in einem Land (Sowjetunion) bzw. in einer Region der Welt (sozialistische Staaten-Gemeinschaft) so weit herunter gewirtschaftet, daß man die Sowjet-Union (unter Führung von Gorbatschow) spalten bzw. den RGW auflösen konnte. Jetzt konnte der globale Prädiktor sich wieder dem Plan eines globalen Finanz- und Wirtschaftssystem widmen.
  • Bis heute ist Rußland in dieses globale Kredit- und Finanzsystem eingebunden. Die russische Zentralbank hat sich an das Weltfinanzsystem (in den 1990er Jahren nach Ende der Sowjetunion) gebunden, so daß der Westen jetzt immer noch die Wirtschaft Rußlands steuert. Das FED-System der Zentralbanken beschloß, daß der russische Rubel abstürzen soll. Die russischen Interessen sind den Managern der Zentralbanken völlig egal. Das Ziel der russischen Zentralbank ist im Interesse ihrer westlichen Herren die Vernichtung der Bevölkerung Rußlands und die Zerstörung der Wirtschaft. Jedem Land wird nach dem globalen Prädiktor seine Aufgabe zugeteilt und das bestimmt die globale Politik (“Geopolitik”). Jede politische Entscheidung muß darauf abgestimmt werden, wie sie sich auf die russische Wirtschaft auswirkt, denn man kann die Wirtschaft vom Ausland aus einfach abschalten.

Das sozialistische Gesellschaftssystem Stalins in Rußland und auch das national-sozialistische System Hitlers in Deutschland befanden sich außerhalb des von den USA geführten Kredit- und Finanzsystems. Es gab drei Wirtschaftssysteme mit jeweils eigenen Zielen. (siehe: Nationalsozialismus in DE, Internationalsozialismus in RU– 2 Experimente)

  • 1968: Nach Stalin wurde die Kapitulation der sowjetischen Führung 1968 mit der Vereinbarung über das “Lena-Gold-Feld” (Lena Goldfields, Region Irkutsk) besiegelt. Es handelt sich um die größte unerschlossene Goldlagerstätte der Welt mit geschätzten 60 Mio. Reserven.
  • seit 2016:

Die chinesischen und russischen Banken machen sich vom westlichen System unabhängig

Wie und warum sich Russland und China von SWIFT unabhängig machen

Im Jahr 2000 gab es noch acht Länder ohne eine Zentralbank, die Rothschild gehört oder von Rothschild kontrolliert wird:

  1. Afghanistan
  2. Irak
  3. Sudan
  4. Libyen
  5. Kuba
  6. Nordkorea
  7. Iran
  8. Syrien

Im Jahre 2003 gab es noch sechs Länder, die keine Zentralbank im Besitz oder unter Kontrolle von Rothschild hatten:

  1. Sudan
  2. Libyen
  3. Kuba
  4. Nordkorea
  5. Iran
  6. Syrien

Im Jahre 2017 gab es noch vier Länder ohne eine Zentralbank im Besitz oder unter Kontrolle der Familie Rothschild:

  1. Kuba
  2. Nordkorea
  3. Iran
  4. Syrien

Da die Hintermänner um die für das Weltgeld verantwortliche Familie Rothschild keine Skrupel habe und auch nicht vor Bürgerkriegen, Kriegen und Weltkriegen zurück schrecken, brauchen wir nur die inszenierte Lage um die letzten Länder Kuba, Nordkorea, Iran und Syrien ohne Zentralbank des Weltfinanzsystems ansehen.

Aktuell: Venezuela will sich vom USA-dominierten Finanzsystem trennen

Ressourcen:

Check Also

Die privaten Banken plündern die Erde und die Menschen

Die Banken plündern den Planeten und die Politiker stehen Schmiere. Bei den meisten Menschen geht das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.