Home > Geldsystem > USA-Dollar > Zusammenbruch des US-Dollars als Weltleitwährung

Zusammenbruch des US-Dollars als Weltleitwährung

Ende des US-Dollars als Weltleitwährung

Immer mehr Länder verringern den Einfluß des US-Dollars und reduzieren damit zugleich die Währungsrisiken aufgrund der bisherigen Funktion der Weltleitwährung des US-Dollars.

Russland und China

Russland und China befürchten eine baldige Abschwächung des US-Dollars und wollen ihre Abhängigkeit von der US-Währung reduzieren.

  • Beide Länder einigten sich 2014 darauf Zins- und Währungs-Swaps einzuführen.
  • Deshalb kauften diese Länder u.a.  in den letzten Monaten sehr viel Gold.
  • Sowohl China als auch Russland trennen sich Schritt für Schritt von ihren wertlosen Dollarbeständen (besonders als US-Staatsanleihen)

Uruguay und Brasilien

Auch diese beiden lateinamerikanischen Länder hatten ähnliche Schritte wie Rußland und China eingeleitet.

Iran

Seit 2015  distanziert sich auch der Iran vom US-Dollar.

„Aus Dankbarkeit für 37 Jahre US-Wirtschaftssanktionen, die am 5. Februar aufgehoben wurden, gab laut einem Bericht des iranischen staatlichen Senders PressTV ein offizieller Sprecher der Nationalen Iranischen Ölgesellschaft (NIOC) bekannt, dass der Iran Zahlungen für sein Öl nur in Euro, nicht in Dollar akzeptiert. Er fügte hinzu, dass die Regelung bereits für die jüngst unterzeichneten Geschäfte mit der französischen Energiegesellschaft Total, Spaniens Raffineriekomplex Cepsa und mit der russischen Lukoil gilt.“ (Quelle: kopp-verlag)

Der Irak (Öllieferung gegen Euro) und Libyen (Einführung des Gold-Dinar) scheiterten durch USA-Krieg und Vernichtung der Landesführer.
Die Hauptländer, die sich vom US-Dollar abwendeten bzw. abwenden:
  • Irak – der Versuch der Bezahlung von Erdöl mit Euro wurde mit Krieg, zirka 1 Mio Toter und der Vernichtung von Präsident Saddham Hussein durch die USA beantwortet
  • Libyen – der Versuch der Einführung des Gold-Dinar als neue afrikanisch Währung und damit die Abkehr von der Herschaft des US-Dollars wurde mit Terror, Krieg sowie Zerstörung und Chaos des brlühenden Lybien sowie mit der Vernichtung von Präsident  durch die USA beantwortet
  • Rußland – wird mit Wirtschaftssanktionen der NATO-Staaten bestraft
  • China
  • Iran – wurde 37 Jahre mit Wirtschaftssanktionen der USA bestraft
  • Brasilien
  • Uruguay

Der Petroldollar stürzt

In seinem Buch Mit der Ölwaffe zur Weltmacht legt F. William Engdahl dar, daß die Idee des »Petrodollars« zuerst mit dem Ölpreisschock von 1973 auf den Tisch kam.

„In diesem Jahr traf sich ein obskures und ziemlich einflussreiches atlantisches Netzwerk von Bankiers, Ölmultis, amerikanischen und europäischen Regierungsbeamten – nämlich 84 handverlesene Akteure – zu einer zweitägigen Sitzung hinter höchstverschlossenen Türen im Grandhotel Saltsjöbaden, das der wohlhabenden schwedischen Familie Wallenberg gehört. Dort befasste sich das Bilderberg-Treffen im Mai 1973 mit der Welt des Öls.“ (Quelle: kopp-verlag)

About woba

Check Also

Das Ende der Herrschaft des USA-Dollar

Die königliche Blutlinie, der über uns herrschenden Elite Inhaltlich verbundene Beiträge:Zusammenbruch des US-Dollars als WeltleitwährungPaul …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.