Home > Geld > Zehn gute Vorsätze für Dein Geld

Zehn gute Vorsätze für Dein Geld

Jedes Jahr nehmen sich Menschen vor, besser mit Geld umzugehen

1. Raus aus dem Dispokredit

Zuerst sollten wir dafür sorgen, dass der Dispokredit nur im Notfall angetastet wird, weil er zuviele Zinsen kostet. Kaum eine Anlagestrategie gleicht die über zehn Prozent Zinsen aus. die auf die Kontoüberziehung bezahlt werden müssen.

2. Haushaltsbuch führen

Was kommt rein, was kommt raus?

2,50 Euro für das S-Bahn-Ticket, 1 Euro für den Schokoriegel zwischen durch und 30 Euro für dieses neue Technikspielzeug, dass Du im Leben nie wieder benutzt. Mit einem guten Haushaltsbuch entdeckst Du die Beträge, die Dir im täglichen Leben durch die Finger rinnen.

3. Haushaltsplan durchziehen

Der zweite Schritt nach dem Haushaltsbuch bedeutet kontinuierlich Dranbleiben. Selbst wenn Du nach einem Monat merkst, dass Du zu wenig Geld für Essen, Trinken, Tanken, Freizeit eingeplant hast, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß Du Dich besser kontrollierst und deswegen am Ende mehr Geld übrig hast, als früher.

4. Mindestens ein nutzloses Produkt kündigen

Egal, ob eine Versicherung, ein Konto oder Depot. Es gibt immer irgendetwas, das ein paar Euro oder mehr im Monat verschlingt, ohne dass Du es eigentlich bemerkst (Daueraufträge, Abos). Bitte auflösen! Das Geld kannst Du Dir sparen.

5. Raus aus dem Tagesgeld

2017 müssen sich Sparer was anderes überlegen, denn für das Sparen wird man heute schon bei Banken bestraft. Jetzt sind innovative Lösungen u.a. in physisches oder virtuelles Gold (Kryptowährungen) zu überlegen..

6. Sich um seine Altersvorsorge kümmern – Kleinvieh macht auch Mist. Also lieber 50 Euro im Monat anlegen als nichts.

7. Hauskredit prüfen

Was kostet der Ausstieg aus dem Immobiliendarlehen?

Wie teuer wäre ein neuer Kredit?

Gerade jetzt kann eine Umschulden sich lohnen.

8. Sich finanziell beraten lassen

Eine vernünftige Rendite zu erwirtschaften, das ist heute nicht so leicht. Ein Finanzberater kann Tipps und Anregung geben. Wenn das nicht überzeugt, muss man nichts unterschreiben. Auch weiter fragen oder andere Berater fragen wäre gut.

9. Ein Depot eröffnen und mindestens eine Aktie kaufen

Für 2017 erwarten die Finanz-Experten wieder einiges mit speziellen disruptiven Aktien. Wer weiß, wie das geht, kann schnell einsteigen, wenn sich eine verlockende Möglichkeit ergibt.

10. Ein Liebhaberstück kaufen

Wenn man sein Geld sowieso nicht mehr ohne Risiko lukrativ anlegen kann, ist der richtige Zeitpunkt auch mal an das Jetzt zu denken. Eine hochwertige Handtasche, eine gute Uhr oder Kunst halten ihren Wert lange Zeit und bereiten dabei auch noch Freude. Eine klassische Win-Win-Situation.

Quelle: focus.de, 31.12.2014,

About woba

Check Also

Rußland zahlte alle Schulden der Sowjetunion zurück

Russland hat alle Schulden der Sowjetunion zurückbezahlt Mittwoch, 23. August 2017 , von Freeman  Russland …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.