Home > Kryptowährung > Bitcoin > Wladimir Putin über Bitcoin und Krypto-Rubel

Wladimir Putin über Bitcoin und Krypto-Rubel

Nach China will auch Russland Kontrolle über Kryptowährungen herstellen

Rußlands Präsident Wladimir Putin nahm sich des Themas Kryptowährung persönlich an.

  • Er traf sich persönlich mit dem russischen Entwickler und Gründer von Ethereum – Vitalik Buterin
  • Der Internet-Berater von Russlands Präsident Wladimir Putin, Dmitry Marinichev, ist Miteigentümer von „Russian Miner Coin“, einem ambitionierten Mining-Unternehmen Rußlands („Russland will zu einer der global führenden Hochburgen bei der Generierung von Bitcoin werden.“)
  • Er traf sich mehrmals mit der Chefin der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, zu diesem Thema.
  • Er sprach jetzt in einem Meeting seine Wertung über die Nutzung von Kryptowährungen aus.

(1) Putin orientiert darauf, „keine unnötigen Hindernisse“ für Kryptowährungen aufzubauen:  „Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir ein legales Umfeld für die neuen Technologien schaffen, um den nationalen Bankensektor zu erneuern“

(2) Putin verwendet die alten Argumente aus der Sicht der Staaten und der Geldmonopolisten: Kryptowährungen ermöglichen staatlich unkontrollierten Zahlungsverkehr für Geldwäscher, Steuerbetrüger, Kriminelle und Terroristen.

Keine der Zentralbanken, die  von den Rothschilds gesteuert sind,  wird eine dezentrale „Währung“ erlauben, solange sie über die nationalen Gesetzgeber den Annahmezwang der Landeswährung durchsetzen kann. Keine heutige Regierung wird das Geldmonopol über sein Hoheitsgebiet abschaffen. Auch die russische Zentralbank wird Plattformen (Krypto-Börsen, Austausch-Plattformen), die im Internet mit Kryptowährungen handeln, bald schließen lassen.

Damit bekommen Einschätzungen von namhaften Finanzexperten über eine glorreiche Zukunft des Bitcoins, auch wegen seiner Nützlichkeit als „Krisenwährung“ einen Dämpfer .

Russland kündigt Veröffentlichung von KryptoRubel an

Drei Tendenzen zeichnen sich heute ab:

1) Euphorie

2) Pessimismus

3) Kompromis

Trotzdem sind die Kryptowährungen nicht am Ende. Kryptowährungen könnten einen Platz in der gesamten Finanzwelt bekommen:

  • als Parallelwährungen der Konzerne (siehe Ripple),
  • als Parallelwährungen von Staaten (siehe KryptoRubel)
  • in Form von Payback und Bonusmeilen (siehe shoop.de),
  • als „Bargeldersatz“ mit dem Gütesiegel oder Lizenzen der Zentralbanken (siehe OneCoin?, chinesische Regierung plant Lizenz)
  • die KYC-Verfahren werden zumindest für Plattformen mit Geldumtausch in Kryptowährungen zum Standard (siehe: bitpanda,com)

Solche Entwicklungen zur weiteren (erlaubten) Nutzung von Kryptowährungen hätten dann nichts mehr mit der ursprünglichen Idee eines dezentralen, anonymen und nicht-kontrollierbaren digitalen „Geldes“ zu tun.

Rußland will den Krypto-Rubel einführen

  • Die Popularität von Bitcoin nimmt weiter zu – trotzt verbreiteter Kritik in den Medien und trotz des rechtlich noch unsicheren Status.
  • Russische Motto (geht auf den Feldherrn Alexander Suworow zurück): „Wenn Du einen Unfug nicht verhindern kannst, dann führe ihn an.“
  • Verantwortliche für die Einführung sind das russische Finanzministerium, die Zentralbank und die Finanzaufsichtsbehörde Rosfinmonitoring.
  • Der Krypto-Rubel soll in Real-Rubel umtauschbar sein, wobei Kauf und Verkauf von der russischen Regierung mit 13 Prozent besteuert werden.

Motive und Vorteile für Rußland:

  • Russland will die digitale Währung selbst schnell einführen, bevor es andere in der Eurasischen Wirtschaftsunion machen (siehe  Telekom-Minister Nikolai Nikiforow).
  • Mit der gewissen Anonymität des Krypto-Rubel könne Rußland ggf. westliche Sanktionen umgehen (siehe Vermutung CIA). Echte Anonymität wird der Krypto-Rubel jedoch durch seine Bedingungen nicht haben.
  • Krypto-Rubel biete potenziell die Möglichkeit des Ersatzes zum internationalen Bankentransaktionssystem Swift (siehe Generaldirektor des russischen E-Money-Systems, Qiwi Sergej Solonin).

siehe: Putin führt den Krypto-Rubel ein (Handelsblatt, 17.10.2017 )

Ressourcen:

About woba

Check Also

Endes des Bargeldes – Anfang von Kryptogeld?

Das Endes des Bargeldes ist der Anfang des Kryptogeldes Die frühere Ära des Geldes auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.