Home > Inflation > Massive Inflation kommt
Inflation

Massive Inflation kommt

Die Inflation kommt!

von Henrik Voigt

Am 18.5.2016 schockte die US-Notenbank den Markt mit einer Ankündigung: Sie will die  nächste Zinserhöhung schon im Juni 2016 vornehmen.

Einerseits sind die US-Arbeitsmarktdaten seit Wochen ungewöhnlich schwach. Die Notenbank muss Inflation und Arbeitslosigkeit im Zaum halten.

Andererseits ist ein Zinsschritt in der umsatzarmen (und damit hochvolatilen) Sommerzeit an den Märkten und noch dazu kurz vor einem möglichen EU-Austritt Großbritanniens per Referendum äußerst heikel.

Warum die Eile der FED?

Panische Zinsanhebung wegen Inflation

Der FED brennt offenbar die Inflation unter den Nägeln. Zuletzt sind Einzelhandelsumsätze, Verbrauchervertrauen und Löhne sprunghaft angestiegen. Alles Faktoren, die künftig für Inflation sorgen dürften. Auch der Ölpreisanstieg – zur Hälfte für den Preisauftrieb verantwortlich – ist nicht gestoppt. Die Kernrate der US-Inflation hat inzwischen die 2-Prozent-Marke deutlich überschritten – und damit die Schmerzgrenze der Notenbank. Wer hätte das noch vor wenigen Monaten gedacht?

Die jüngsten Zinserhöhungs-Fantasien haben dazu geführt, dass der US-Dollar erst einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen hat. Eine große Dollarabwertung steht jetzt nicht mehr unmittelbar bevor, nachdem der Index seine alte, eineinhalb Jahre gültige Seitwärtsspanne wieder überzeugend zurückerobert hat. Hier ist in den nächsten Wochen sogar eine weitere Aufwertung denkbar, aufgrund der Handelsspanne aber alles andere als sicher

 

Quelle: Members Daily <enl-md@mail.investor-verlag.de>

About woba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.