Home > Kryptowährung > Bitcoin > Der US-Dollar ist die wahre Blase, über die niemand spricht

Der US-Dollar ist die wahre Blase, über die niemand spricht

Wo stehen wir heute im Übergang zu einem neuen Währungssystem?

Ist dabei Bitcoin das Blasen-Problem, oder vielmehr der US-Dollar???

Luke Gromen: “Was Sie auf den Aktienmärkten sehen, was Sie in Bitcoin sehen, was Sie in Da Vinci sehen und was Sie in Immobilien sehen – die alles sind Blasen – als eine komplett rationale Reaktion auf die Dollar-Blase “.

Wie schnell geht der Untergang des US-Dollars als die globale Reservewährung voran?

  • die Open Interest und die Volumina des neuen CNY-Kontrakts für Öl-Futures, wenn der Handel beginnt;
  • wenn die Abkopplung des üblichen Verhältnisses zwischen Zinsdifferenzen und Dollar-Index wie 2017 weitergeht. Mit anderen Worten, wenn die Treasury-Renditen zur gleichen Zeit wie der Dollar-Index steigen, wird es ernst.
  • die Bestände der von den Zentralbanken (insbesondere China, Russland und Saudi-Arabien) gehaltenen US-amerikanischen Reserven. Ihre Bestände an auf US-Dollar lautenden Reserven haben ihren Höhepunkt bereits im Jahr 2014 erreicht und sind seitdem langsam, aber stetig zurückgegangen. Weitere Rückgänge werden den USA Probleme signalisieren, die derzeitige Verschuldung aufrechtzuerhalten.
  • Wenn die “Everything Asset Bubble” in den USA weiter wächst (Emerging Market Style).

Wie sollte ein Investor schließlich in ein solches Szenario investieren?

  1. in Gold,
  2. in Realvermögen,
  3. in handverlesene und unterbewertete Aktien zu investieren und
  4. in Bitcoin.

Denn die Mutter aller Blasen könnte wohl der Dollar sein und nicht Bitcoin.

Zitier-Quelle: https://www.ccn.com/bitcoin-dollar-real-bubble-no-one-talks/

About woba

Check Also

Deutsche Bürger bürgen für den Staat!

Das sollten Sie vor der Wahl wissen: „Sie bürgen für den Staat!“ Liebe Leser, in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.