Home > Crash + Krise > Bevölkerungs-Reduzierung durch Crash des Finanzsystems

Bevölkerungs-Reduzierung durch Crash des Finanzsystems

Mysteriöse Prognose über 180 Ländern für 2024

Durch den bevorstehenden Crash werden die Vereinigten Staaten von Amerika und diejenige Länder, die sich auf die USA konzentrierten und sich von ihnen abhängig machten, ganz offenbar in größte Schwierigkeiten geraten, die sich u.a. in einer massiven Verringerung der Bevölkerungszahlen zeigen wird.

Hintergrund dieser Prognose

  • Die meisten wirtschaftlichen und demographischen Daten für diese Prognosen stammen von Institutionen wie CIA, IWF, UN, USG, usw.
  • Ein kleiner Teil der Daten stammt aus einigen Hintergrundquellen wie z.B. Internet-Experten. Beispielsweise veröffentlichte vor einigen Jahren Dagong, die chinesische Rating-Agentur, eine Analyse der physischen Ökonomie der USA mit der von China, Deutschland und Japan vergleicht. Die Schlussfolgerung war, daß das BIP der USA  zwischen $ 5 bis $ 10 Billionen statt 15 Billionen Dollar lag, wie offiziell von der USG gemeldet wurde.
  • Die Analyse geht deshalb davon aus, daß die offiziellen Regierungs-Daten in gewissem Maße gefälscht oder verzerrt sind. Sowohl westliche als auch andere Länder manipulieren heute ihre Zahlen, um ihre wirkliche Lage zu verbergen. Viele Regierungsstatistiken in den jeweiligen Ländern widersprechen den persönlichen Erfahrungen und sind somit schwer zu glauben.
  • Deshalb ist den Autoren der folgenden Analyse und Prognose nicht die konkrete Zahl wichtig, sondern die Tatsache, daß sich das Szenario auf  Todesopfer in den Ländern von 50% bis zu  90% entwickeln kann. Dabei wurde keine Pandemie oder ein Atomkrieg in die Prognose einbezogen.

Einwanderung und Auswanderung

Das Schlüsselelement für das Verstehen der gewaltigen Veränderungen in den USA im kommenden Jahrzehnt ist die Einwanderung (Migration).

Im 20. Jahrhundert war der Schlüsselfaktor für die Entwicklung der USA zur Weltmacht auf verschiedenen Gebieten die Einwanderung – mit all den Vorteilen einer demografischen Expansion: für die Kreditausweitung und die Abwanderung der Gehirne (qualifiziertes Personal) aus dem Rest der Welt in die USA.

Die bedrohliche Entwicklung, das Ende des bisherigen Lebensstandards der Bevölkerung und die Auslöschung des Lebens vieler Menschen wird sich ergeben mit dem

Zusammenbruch des westlichen Finanzsystems

  • dem Ponzi-System,
  • der Börse,
  • der Pensionskassen.

Die Bevölkerungen werden so massiv durch das Ende einer ganzen Reihe von Spekulations-Blasen und Ponzi-Schemata betroffen sein, daß sich die Richtung der Migration umkehren und aufgrund viraler Kreise und sich dabei exponenziell ergebender Verbreitung (Ripple-Effekte) beschleunigen wird.

Das wird zum Niedergang der USA führen.

Diese, heute noch unsichtbare Situation für die Vereinigten Staaten von Amerika wird sich in einem Kaskadenmuster mit beispiellosen und verheerenden Auswirkungen für die nationale und Welt-Wirtschaft entwickeln und verbreiten.

  • Viele amerikanische Unternehmen werden nach Übersee umziehen.
  • Ein bedeutender Teil der amerikanischen Bevölkerung wird nach Lateinamerika und Asien auswandern.
  • Die Migration von den USA nach Europa – was eine ähnliche „Krankheit“ erleiden wird – wird nicht relevant sein.

Die Zahl der Todesopfer wird schrecklich hoch sein.

Vergleich Zusammenbruch Sowjetunion und USA

Eine gewisse historische Analogie gibt es zum Zusammenbruch der Sowjetunion, obwohl die Bevölkerung der Sowjetunion im Wohlstand ärmer war als die Amerikaner heute. Die Menschen der Ex-Sowjetunion litten aufgrund der radikalen Gesellschafts-Umwälzung, des wilden Kapitalismus und des Raubes ihres Volksvermögens in den 1990er Jahren unter

  • der bitteren Armut,
  • der ausufernden Kriminalität,
  • einer bedeutenden Zahl an Todesopfern und
  • dem Verlust des Nationalstolzes.

Vielleicht könnte man bezüglich der USA sagen: „Doppelt so viel Stolz, doppelt tiefer Fall!“ 

  • Der amerikanische Lebensstandard ist einer der höchsten weltweit, viel höher als der der Menschen in der Sowjetunion.
  • Die USA verfügen über eine ausgeprägte Dienstleistungswirtschaft zusammen mit dem Finanzsystem, während in der Sowjetunion Industrie und Landwirtschaft dominierten.
  • Niemals gab es in der menschlichen Geschichte so viele Ältere in der Bevölkerung. Wie wird es sein, wenn Rentner in den USA keine Wartungsarbeiten mehr erhalten können? Zumindest jüngere Menschen könnten eventuell auswandern.

Der amerikanische Crash wird viel schlimmer sein als der der Sowjet-Union: Ein Zusammenbruch und ein Chaos mit verheerenden Auswirkungen.

  • Die demographische Krise in den ehemaligen Sowjetunion-Ländern hat sich über zwei Jahrzehnten hingezogen (bis etwa 2010)
  • Die demographische Krise wird die westliche Welt in naher Zukunft treffen und sie wird voraussichtlich zwischen drei und acht Jahrzehnten andauern – je nach technologischem Durchbruch und Umweltfragen.
  • Die Nachwirkungen werden so sein, daß die Bevölkerungszahlen für eine sehr lange Zeitdauer gleich bleiben werden.

Völkerwanderungen in der Geschichte

  • In den vergangenen 2000 Jahren siedelte die westliche Zivilisation zunächst um das Mittelmeer,
  • danach verlagerte sich die Siedlung nach Nordeuropa,
  • dann verlagerte sich bis Mitte des 20. Jahrhunderts durch Übersiedlung auf eine atlantische Achse,
  • um sich in den vergangenen 30 Jahren endlich auf die USA zu konzentrieren.
  • Im nächsten Schritt wird sich die weltweite Zivilisation in Asien mit Russland und China an der Spitze entwickeln.

In der Geschichte der Menschheit führte eine Veränderung des wirtschaftlichen Paradigma zu vielen Todesopfern.

Viele Menschen konnten das neue Paradigma beim Übergang von der Landwirtschaft (in den ländlichen Gebieten) zur Industriewirtschaft (in den Großstädte in Europa) nicht annehmen und gehen. Sie töteten sich durch einen psychologischen Faktor. Eine solche grundlegende Krise verbindet alte und vertraute Muster mit (völlig) neuen.

Seit Beginn der Vor-Krise im Jahr 2007 wird es von Jahr zu Jahr immer schlimmer.

Die Vor-Krise 2007/2008 war offenbar die letzte Chance für eine radikale Änderung des westlichen Finanz- und Gesellschaftssystems! Je später der eigentliche Crash kommt, desto verheerender werden die Folgen.

Bei der Prognose der Bevölkerungszahlen wurden die Geburts- / Todesfälle, aber auch die Migrationsbewegungen berücksichtigt. Viele Länder werden ihre Brutto-Bevölkerung aufgrund der Einwanderung erhöhen, wobei ihre einheimische Bevölkerung schrumpfen kann.

Das sind die Bevölkerungsprognosen für das Jahr 2024 für ausgewählte Länder:

  • USA: von 321.370.000 auf 58.633.260
  • Deutschland: 80.850.000 auf 41.421.840
  • China: von 1.370.000.000 auf 1.349.920.000
  • Rußland: von 142.420.000 auf 139.941.040
  • Frankreich: von 66.550.000 auf 46.410.320
  • Italien: von 61.850.000 auf 47.338.020
  • Spanien: 48.140.000 auf 24.671.920
  • Großbritannien: 64.090.000 auf 19.696.100
  • Belgien: von 11.320.000 auf 7.398.660
  • Luxemburg: von 570,252 auf 211.413

Hier sind die Prognosen für 180 Länder zu studieren.

Erklärung der Autoren zur Website deagel.com 

  • Die Autoren der Website deagel.com erklären gemeinnützig und mit keiner Regierung irgendwie verbunden zu sein.
  • Die Autoren betonen. daß sie kein Todes- oder satanischer Kult sind oder Waffenhändler.
  • Berücksichtige, daß diese Prognose nichts anderes als ein Modell ist, ob fehlerhaft oder richtig.
  • Es gibt kein Gottes-Wort oder ein magisches Gerät, das die Zukunft exakt voraussagt.
  • Die Informationen sind verständlicherweise ohne Garantie.
  • Erstellungsdatum der Inhalte: 26. Oktober 2014

www.deagel.com

Ressourcen zum Thema

Bücher

About woba

Check Also

Bankenrettungen als einträgliches Geschäft

„Das Geschäft mit Bankenrettungen“ In einer aktuellen Analyse beziffert das „Transnational Institute“ die Kosten der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.